Unterschiedliche Chargen miteinander verlegen

 

 Chargen entstehen durch die Produktion der Fliesen.

 

Dies ist vergleichbar mit dem backen eines Kuchens. Sie haben immer das gleiche Rezept, an welches Sie sich halten. Ihre Rohstoffe hingegen sind, unter Umständen, nicht die gleichen und die Temperatur Ihres Ofens kann, ebenfalls um ein bis zwei Grad abweichen. Durch diese kleinen, äußeren, Einflüsse wird der eine Kuchen etwas heller oder dunkler als der andere. So können Sie sich dies im Übertragenden Sinne auch bei Fliesen vorstellen.

Daher ist es generell wichtig, beim Fliesenkauf, auf die Charge zu achten. Besonders wenn Sie Unifarbige Fliesen ausgewählt haben, sollte die zu verlegende Fläche aus einer Charge bestehen. Benötigen Sie noch ein paar Fliesen um beispielsweise Sockelfliesen daraus zu fertigen, können Sie meist ohne große Probleme eine andere Charge verwenden.

Haben Sie hingegen eine strukturreiche Fliese ausgewählt, welche gegebenenfalls in verschiedenen Ebenen oder räumlich getrennt voneinander verlegt werden soll? Dann sind in der Regel unterschiedliche Chargen kein Problem, solange die Kaliber der Fliesen zueinander passen.

Falls Sie auf Ihrer alten Fliesenverpackung schauen um welche Charge es sich bei Ihren Fiesen handelt hier ein Tip von uns - Oftmals wird für das Wort Charge auch Nuance oder Shade verwendet!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.